Menschenrettung aus einem Fahrzeug

Am Donnerstag fand unsere Turnusübung zwischen 19 und 20 Uhr statt, mit anschließender Nachbesprechung. Ausgearbeitet wurde diese Übung von unserem Kameraden EBI Josef Trabauer und OLM Silvia Schröder stellte sich der Herausforderung Einsatzleiterin zu sein.

Anzahl Mitglieder 6
Verwendete Fahrzeuge RLF
Dauer 1h+NB

Ziel der Einsatzübung war es die verletzte Person zu retten und das Auto aus dem Graben zu ziehen. Dabei wurden diverse Gerätschaften verwendet, um beispielsweise die Person im Auto zu schützen.

 

 

Greifzug und Seilwinde

Die Übung am ersten Oktober behandelte das Thema >Greifzug und Seilwinde< unter der Leitung von OBI Alexander Prigl. Die Übung begann wie üblich um 19 Uhr und endete um 21 Uhr mit einer Nachbesprechung im Mannschaftsraum.

Der Übungsleiter erklärte am Anfang der Übung, was genau das Ziel war. Wir wollten am Wagram, den richtigen Umgang mit dem Greifzug und ev. mit der Seilwinde üben. Dazu wurde das KLF so platziert, dass es hinunter rollen konnte. Im Anschluss daran wurden die einzelnen Komponenten des Greifzuges kurz besprochen; Wofür benötigt man sie? Wie viel halten sie aus? Wie setzt man sie richtig ein?

Zivilschutz Probealarm am 3.Oktober

Auch dieses Jahr wird wieder ein Zivilschutz Probealarm durchgeführt. Dies findet am 03.Oktober zwischen 12:00 und 12:45 statt. Weitere Informationen unter dem Zivilschutzverband oder Sicherheits-Informationszentrum. Nicht vergessen: Am 03.Oktober bitte keine Notrufnummern blockieren.

Sturmfest 2.0

Nun ist auch dieses Fest zu Ende. Es war uns eine Freude auch heuer wieder ein Sturmfest für euch zu veranstalten. Wir hoffen, dass euch der Sturm geschmeckt hat und danken allen, die trotz des nicht so schönen Wetters, sich die Zeit genommen haben und uns besucht haben.

Arbeiten mit dem hydraulischen Gerät

Die Übung begann damit, dass der Übungsleiter die Situation schilderte, welche es zu Meistern gab. Es wurde davon ausgegangen, dass ein Arbeiter bei Arbeiten von einem Stück Wand erfasst wurde und eingeklemmt wurde. Erstmal erkundete der Einsatzleiter (OBI Alexander Prigl) die Lage. Im Anschluss wurde mit Hilfe von Steckleitern eine Art Brücke über das Wandstück gebaut und ein Kamerad kletterte auf die andere Seite um das Wandstück mit Seilen vor dem herunterrutschen zu sichern. Mit Stempel und Spreizer wurde die Wand angehoben und untergestützt, sodass man den Verletzten gefahrlos retten konnte. Damit war die Übung zu Ende und die Einsatzbereitschaft wurde wiederhergestellt. Anschließend gab es eine Nachbesprechung.